Aufmerksamkeit des Tages

1. Advent

Allerlei Gedanken

Freude als Leitmotiv

Dieses Bild, das meine Adventsreihe begleitet, zeigt den Innenraum der Kapelle Zur Heiligen Familie in Holzkirchen. Am 4. Advent werde ich kurz die künstlerische Idee dahinter erläutern.(Foto: Bernhard Huber)

Heute und an den kommenden drei Adventssonntagen möchte ich ein paar Betrachtungen zum adventlichen Geschehen, wie es die Bibel berichtet, anbieten. Dabei soll mich nicht theologischer Feinsinn, über den ich erst einmal verfügen müsste, leiten, sondern das schlichte Gemüt dessen, der schon seit Jahrzehnten täglich in der Bibel liest und sie auf diese Weise schon das ein oder andere Mal komplett gelesen hat – und der nicht genug über das staunen kann, was diese Lektüre mit ihm macht.


Ursprünglichen Post anzeigen 366 weitere Wörter

Aufmerksamkeit des Tages

Im Porzellanladen

Allerlei Gedanken

Drei Wörter, ein Text: Das ist das Motto von Christianes abc-Etüden, und dieses Mal sind das „Schildkröte“, „großzügig“ und „flehen“.

Nein – dieses Wort hing noch in der Kuppel des Plenarsaals, als ein Abgeordneter der Regierungsfraktion ans Mikrofon trat und mit einem donnernden „Doch” konterte, das sich sogleich dem Nein im Gewölbe des Hohen Hauses zugesellte.

Das war der Augenblick, auf den das einzige fraktionslose Mitglied des Parlaments gewartet hatte. Gemessenen Schrittes ging sie ans Pult, und wer nun glaubte, sie würde sofort mit ihrer Rede beginnen, sah sich getäuscht. Sie blickte erst einmal über die Reihen von links nach rechts, dann von rechts nach links, um sich die Aufmerksamkeit des Auditoriums zu sichern. Was würde sie sagen?

Erst dann legte sie mit flehender Stimme los: „Ich bitte Sie, meine Damen und Herren, mäßigen Sie sich. Hören Sie auf, sich wie eine Schildkröte im Porzellanladen zu benehmen. Eine großzügige Politik…

Ursprünglichen Post anzeigen 40 weitere Wörter