Gedicht

Der Unfug kommt in die Stadt

Hört zu! Gebt acht!
Der Unfug kommt in unsre Stadt!
Er schreitet breit gebeint einher und treibt
wie sonst kein Zweit,
wie sonst, sag ich, kein Zweit
treibt er, der breitgebeinten Schritts
unsere Stadt betritt, der Unfug also,
er treibt nur solchen.
Gebt also acht, was ihr macht.
Besonders bei Nacht!

2 Kommentare zu „Der Unfug kommt in die Stadt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s