Gedicht

Die Unschuld des Lichts

Die Sonne scheint nie mehr ungetrübt.
Nie mehr schenkt der Regen seinem Licht
die Farben der Unschuld.

Das Leben bleicht aus.
Verbraucht sich nicht mehr.

Darf nicht selber leiden.
Wird gequält von Stolz und Übermut und Hass,
dem gemeinsamen Tod der Freude.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s