Ja schbini, sogd da Kini

Im Dunkeln

Da Kini sogd: „De Sonn gäd unter.
Jetzt wern Millionen Sternal munter,
de drom am Himme herrlich funkeln.
An Vorhang zua, i schlaf im Dunkeln.”

Ja schbini, sogd da Kini.

3 Kommentare zu „Im Dunkeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s