Ja schbini, sogd da Kini

Königlich-Bayerische Reimungen

„Jetzt kennz es mich alle“, sagt der Kini eines Tages auf der alljährlichen Untertannenversammlung beim Schloßwirt, „schwarzblau auf weiß lesn, weil ich hier als hundertseitiges und illustriertes Buch erschienen bin.“

2 Kommentare zu „Königlich-Bayerische Reimungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s