Aphorismus

Teilweise total

Mein Blick fällt beiläufig in ein Schaufenster, in dem ich ein Schild mit der Aufschrift „Teiltotalräumungsverkauf“ lese. Ich gehe weiter, ohne dem eine besondere Bedeutung beizumessen. Den viel zu vielen Werbesprüchen und Schlagzeilen kann man sich nur entziehen, indem man sie ignoriert oder nicht einmal das. Inzwischen bereue ich es jedoch, nicht noch einmal zurückgegangen zu sein, um mich zu vergewissern.

Zu dem Preis nimmt   man sogar ein Haferl Coffee in Kauf.
Zu dem Preis nimmt man sogar ein Haferl Coffee in Kauf.
Stand da wirklich „Teiltotalräumungsverkauf“? Wenn man bedenkt, dass Räumungsverkäufe nicht mehr auf eine bevorstehende „Geschäftsaufgabe“ hinweisen, sondern zum ständigen Repertoire auch von gut gehenden Läden gehören, und dass sich sprachliche Absonderlichkeiten inzwischen fest in unserem Wortschatz etabliert haben, bin ich geneigt zu glauben: Es stand wirklich da. Und wenn es da stand, dann würde ich den Mut zu soviel Blödsinn glatt bewundern und zur Nachahmung dringend empfehlen.