Ja schbini, sogd da Kini

Da Kini und s’Gmias

Beim Kini kimt s’Gmias oiwei frisch
vom Gartn eina aufn Disch,
und a seine Brinznbuam
meng säiwazongne Gäiweruam.

Ja schbini, sogd da Kini.

3 Kommentare zu „Da Kini und s’Gmias

      1. Hab‘ i mia glei denkt, dass’d vom Einzig Wahren Kini schreibst. 😉
        Mir ist beim Lesen nur ganz spontan der Ludwig III. in den Sinn gekommen, der ja der Landwirtschaft sehr zugetan gewesen ist – deswegen auch der Spitzname „Millibauer“.

        Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu emsemsem Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s